Restposten und Sonderposten: wirklich die günstigere Alternative?

Restposten und Sonderposten sind bei Kunden sehr beliebt, denn der Preis lockt viele zum Kauf. Jedoch ist der Preis nicht ohne Grund niedriger – lohnt sich der Kauf von Restposten oder Sonderposten also tatsächlich?

Vorteile von Restposten und Sonderposten

Das wichtigste Argument für den Kauf von Restposten oder Sonderposten ist wie gesagt deren Preis – oft sind sie über 50% reduziert. So gibt es bei uns beispielsweise manchmal Laminat Restposten für unter 10 EUR/m². Ein solcher Preis ist natürlich unschlagbar – besonders für Böden von hochwertigen Herstellern wie Schulte Räume.

Restposten weisen – im Gegensatz zu vielen Sonderposten – nicht mehr Mängel auf als „normale“ Angebote. Damit sind sie von der gleichen hohen Qualität. jedoch deutlich günstiger.

Nachteile der Restposten und Sonderposten

Zu den Nachteilen gehört zunächst einmal die deutlich geringere Auswahl an Produkten – schließlich wird nur ein relativ geringer Teil der Böden als Sonderposten angeboten. Besonders Restposten sind nur sehr begrenzt verfügbar und einmal ausverkauft sind sie weg. Bei den Sonderposten ist die Auswahl in der Regel größer. In der Gesamtheit gibt es also meist ausreichend Auswahl, sofern man nicht eine genaue Vorstellung von dem gewünschten Boden hat.

In Sachen Qualität muss man unbedingt zwischen Auslaufartikeln (Restposten) und Artikeln 2. Wahl (Sonderposten) unterscheiden: Auslaufartikel haben nicht mehr Mängel als die „normalen“ Artikel. Sie sind lediglich nur noch in geringen Mengen vorhanden und sollen ausverkauft werden. Da es nur noch geringe Mengen gibt, kann es vorkommen, dass das Angebot für den eigenen Zweck gar nicht mehr ausreicht. Außerdem wird nur der gesamte Restvorrat angeboten, sodass man oft etwas Überschuss hat.

Sonderposten 2. Wahl weisen vermehrte Mängel auf, sodass sie nicht mehr als 1. Wahl angeboten werden dürfen. Achten Sie deshalb unbedingt darauf, bei 2. Wahl mehr Quadratmeter Boden zu bestellen als normalerweise, sodass Sie Teile mit groben Schäden einfach aussortieren können. Andererseits können die Sonderposten jedoch auch lediglich durch Überproduktion angefallen sein, sodass nicht mit ungewöhnlich vielen Mängeln zu rechnen ist.

Fazit

Die Preisreduzierung von meist 30-60% gleicht den Kauf von 10% mehr Boden mehr als aus – preislich liegen Restposten also wie erwartet deutlich vorne. Wem die kleineren Nachteile nichts ausmachen, wird mit Restposten sehr zufrieden sein.

Besonders auf Auslaufartikel sollten Sie ein Auge haben, denn diese bedeuten gleiche Qualität zum halben Preis (Angabe bitte nicht zu genau nehmen, Reduzierung variiert).

Die wichtigsten Vor- und Nachteile von Laminat

Geöltes Laminat aus Eichenholz

Jeder kennt es: das Laminat. Es ist deutlich günstiger als die meisten anderen Bodenbelägen und deshalb sehr beliebt. Doch der Preis ist bei Weitem nicht der einzige Vorteil des Laminats:

Vorteile von Laminat

Böden aus Laminat sind zunächst einmal sehr robust und strapazierfähig – dafür sorgt das unter hohem Druck und Temperatur stattfindende Zusammenpressen der Schichten. Die Deckschicht sorgt zudem für eine hohe Abriebfestigkeit. Heutzutage wird Laminat oft mit einfachem Klicksystem verkauft und ist auch von Laien zu verlegen. Weiterlesen

Parkett oder Laminat: Die ultimative Übersicht

Parkett

Parkett Aufbau: Oberschicht aus Hartholz, Mittelschicht, und Unterschicht aus Kiefer oder Fichte

Laminat

Laminat Aufbau: Overlay-Oberfläche, Dekorschicht, Trägerschicht und teilweise Trittschalldämmung

 

Eigenschaften

  1. Jedes Parkett ist ein Unikat und ein echtes Stück Natur
  2. Renovierbar durch Abschleifen
  3. Parkett reguliert das Raumklima durch Aufnahme und Abgabe von Feuchtigkeit
  4. Speichert die Raumwärme
  5. Lange Lebensdauer von rund 30 Jahren
  6. Je nach Holz von Natur aus trittschalldämmend, bei Fertigparkett ist eine Trittschalldämmung manchmal bereits angebracht
  7. Meist für Fußbodenheizungen geeignet
  8. Teilweise für Feuchträume geeignet
  9. Vergleichsweise weniger robust
  10. Vergleichsweise weniger pflegeleicht, z.B. wegen dem Ölen
  1. Laminat ist kein Unikat, sondern eher Massenware
  2. Nicht renovierbar
  3. Keine Regulierung des Schlafklimas
  4. keine Wärmespeicherung
  5. Weniger lange haltbar
  6. Trittschalldämmung nötig, bei manchen Laminaten auch bereits angeklebt
  7. In der Regel ebenfalls für den Einbau von Fußbodenheizungen geeignet
  8. Wegen unserer Kantenimprägnierung für Feuchträume geeignet
  9. Robuster
  10. Pflegeleichter

Weiterlesen

Die verschiedenen Parkettarten: Vorteile und Nachteile

Jedes Parkett hat seine Vor- und Nachteile - man muss sie nur kennen!

Es gibt zahllose Baumarten und Hölzer – entsprechend gibt es auch viele verschiedene Parkettarten. Alle haben ihre ganz speziellen Vorteile und Nachteile, Optiken und Farben. Damit Sie den Überblick behalten, werden wir Ihnen zu jeder der von uns angebotenen Parkettarten wichtige Informationen zur Verfügung stellen – darunter auch die Eignung für eine Fußbodenheizung und die Preise im Vergleich zu alternativen Parkettarten.

Folgende Parkettarten bieten wir momentan an: Weiterlesen

Die 5 wichtigsten Qualitätskriterien von Bodenfliesen

Bodenfliesen können sehr verschieden in ihrer Qualität sein.

Augen auf auch beim Fliesenkauf! Wer hochwertige Fliesen kaufen möchte ohne sich vorher tagelang informieren zu müssen, sollte sich auf diese 5 Qualitätskriterien von Fliesen beschränken – so können Sie auf einen Blick erkennen, ob eine Fliese etwas taugt oder nicht.

1. Abriebfestigkeit

Je nach Einsatzgebiet werden Bodenfliesen mehr oder weniger belastet. Dieser Belastung müssen sie Tag für Tag Stand halten können, ohne zu viel Abrieb zu produzieren. Daher sind glasierte Bodenfliesen in 5 Abriebklassen unterteilt Weiterlesen