Die 5 wichtigsten Qualitätskriterien von Bodenfliesen

Bodenfliesen können sehr verschieden in ihrer Qualität sein.

Augen auf auch beim Fliesenkauf! Wer hochwertige Fliesen kaufen möchte ohne sich vorher tagelang informieren zu müssen, sollte sich auf diese 5 Qualitätskriterien von Fliesen beschränken – so können Sie auf einen Blick erkennen, ob eine Fliese etwas taugt oder nicht.

1. Abriebfestigkeit

Je nach Einsatzgebiet werden Bodenfliesen mehr oder weniger belastet. Dieser Belastung müssen sie Tag für Tag Stand halten können, ohne zu viel Abrieb zu produzieren. Daher sind glasierte Bodenfliesen in 5 Abriebklassen unterteilt (unglasierte Bodenfliesen sind immer hoch beanspruchbar):

  • Abriebklasse 1 – sehr geringe Beanspruchung (z.B. für Schlaf- und Badezimmer)
  • Abriebklasse 2 – geringe Beanspruchung (z.B. für Wohn- und Esszimmer)
  • Abriebklasse 3 – mittlere Beanspruchung (für viel begangene Wohnräume)
  • Abriebklasse 4 – hohe  Beanspruchung (stark belastete Flächen wie Geschäftsböden)
  • Abriebklasse 5 – sehr hohe Beanspruchung (gewerbliche Nutzung in Geschäften und Hallen)

2. Trittsicherheit

Fliesen sollten unbedingt eine gute Rutschfestigkeit aufweisen, um die Trittsicherheit zu gewährleisten. Auch hier gibt es 5 Bewertungsgruppen von R9 bis R13:

  • R9 – Fliesen sind bei einer Neigung von 3° – 10° noch trittsicher
  • R10 – Fliesen sind bei einer Neigung von 10° – 19° noch trittsicher
  • R11 – Fliesen sind bei einer Neigung von 19° – 27° noch trittsicher
  • R12 – Fliesen sind bei einer Neigung von 27° – 35° noch trittsicher
  • R13 – Fliesen sind bei einer Neigung von über 35° noch trittsicher

Für die Verwendung in der Wohnung sollten Bodenfliesen mindestens die Rutschfestigkeitsklasse R9 besitzen.

3. Rutschfestigkeit

Die Rutschfestigkeit von Bodenfliesen ist in die drei Bewertungsgruppen A, B und C unterteilt, wobei A die geringere und C die höhere Rutschfestigkeit bezeichnet. Für Feuchträume wie Küche und vor allem Bad sollten Sie genau auf dieses Kriterium achten – ansonsten können schnell Unfälle wegen glatten Böden passieren.

4. Einheitliche Farbgebung

Bei der Herstellung der Fliesen entstehen teilweise geringe Farb- und Größenunterschiede. Daher teilt man die Fliesen in Brandfarben ein. Alle Fliesen einer Lieferung sollten die gleiche Brandfarbe besitzen.

5. Wasseraufnahme

Bodenfliesen sollten möglichst wenig Wasser aufnehmen. Feinsteinzeug-Fliesen erfüllen diese Vorgabe am besten, sie sind bekannt für ihre extrem geringe Wasseraufnahme von höchstens 0,5 % ihres eigenen Gewichtes – dies ist festgeschrieben für normierte Feinsteinzeug-Fliesen.

Sonstiges

Beim Kauf von Bodenfliesen sollten Sie also neben Ihren persönlichen Farb- und Optikwünschen unbedingt auf diese Qualitätskriterien achten! Bei Wandfliesen und Mosaikfliesen sind Abrieb, Tritt- und Rutschsicherheit nicht von Bedeutung, da sie an Wänden zum Einsatz kommen. Jedoch gelten auch für sie die Kriterien der einheitlichen Farbe und der geringen Wasseraufnahme.

Außerdem ist es von großer Bedeutung, dass die Bodenfliesen fachgerecht verlegt werden, ansonsten bringen auch die besten Eigenschaften der Fliese nichts. Natürlich bieten auch wir mit unseren Bodenbelägen zusammen eine fachgerechte Verlegung zu fairen Preisen an.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.