Viele Menschen bevorzugen den Kauf von Restposten wegen Ihres geringen Preises. Man sollte jedoch nicht vergessen, dass sie auch den ein oder anderen Nachteil haben können. Hier finden Sie weitere Informationen, Vorteile und Nachteile sowie unsere Angebote zu Restposten.

Produktinfo: Regelmäßig neue Restposten

Preiswert und gut - Restposten aller Art

In den nächsten Monaten werden wir regelmäßig neue Restposten anbieten können, die stark heruntergesetzt sind aber den sonstigen Angeboten qualitativ in nichts nachstehen. Dies sind keine Artikel 2. Wahl, sondern Auslaufartikel, die ausverkauft werden sollen.

Wer also in nächster Zeit ein entsprechendes Bauprojekt geplant hat, hat eine gute Chance, dort ein echtes Schnäppchen zu finden. Die Restposten werden gleichermaßen Parkette, Laminatböden, Fliesen und sonstige Böden umfassen.

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren:
Vor- und Nachteile von Restposten

Restposten und Sonderposten: wirklich die günstigere Alternative?

Restposten und Sonderposten sind bei Kunden sehr beliebt, denn der Preis lockt viele zum Kauf. Jedoch ist der Preis nicht ohne Grund niedriger – lohnt sich der Kauf von Restposten oder Sonderposten also tatsächlich?

Vorteile von Restposten und Sonderposten

Das wichtigste Argument für den Kauf von Restposten oder Sonderposten ist wie gesagt deren Preis – oft sind sie über 50% reduziert. So gibt es bei uns beispielsweise manchmal Laminat Restposten für unter 10 EUR/m². Ein solcher Preis ist natürlich unschlagbar – besonders für Böden von hochwertigen Herstellern wie Schulte Räume.

Restposten weisen – im Gegensatz zu vielen Sonderposten – nicht mehr Mängel auf als „normale“ Angebote. Damit sind sie von der gleichen hohen Qualität. jedoch deutlich günstiger.

Nachteile der Restposten und Sonderposten

Zu den Nachteilen gehört zunächst einmal die deutlich geringere Auswahl an Produkten – schließlich wird nur ein relativ geringer Teil der Böden als Sonderposten angeboten. Besonders Restposten sind nur sehr begrenzt verfügbar und einmal ausverkauft sind sie weg. Bei den Sonderposten ist die Auswahl in der Regel größer. In der Gesamtheit gibt es also meist ausreichend Auswahl, sofern man nicht eine genaue Vorstellung von dem gewünschten Boden hat.

In Sachen Qualität muss man unbedingt zwischen Auslaufartikeln (Restposten) und Artikeln 2. Wahl (Sonderposten) unterscheiden: Auslaufartikel haben nicht mehr Mängel als die „normalen“ Artikel. Sie sind lediglich nur noch in geringen Mengen vorhanden und sollen ausverkauft werden. Da es nur noch geringe Mengen gibt, kann es vorkommen, dass das Angebot für den eigenen Zweck gar nicht mehr ausreicht. Außerdem wird nur der gesamte Restvorrat angeboten, sodass man oft etwas Überschuss hat.

Sonderposten 2. Wahl weisen vermehrte Mängel auf, sodass sie nicht mehr als 1. Wahl angeboten werden dürfen. Achten Sie deshalb unbedingt darauf, bei 2. Wahl mehr Quadratmeter Boden zu bestellen als normalerweise, sodass Sie Teile mit groben Schäden einfach aussortieren können. Andererseits können die Sonderposten jedoch auch lediglich durch Überproduktion angefallen sein, sodass nicht mit ungewöhnlich vielen Mängeln zu rechnen ist.

Fazit

Die Preisreduzierung von meist 30-60% gleicht den Kauf von 10% mehr Boden mehr als aus – preislich liegen Restposten also wie erwartet deutlich vorne. Wem die kleineren Nachteile nichts ausmachen, wird mit Restposten sehr zufrieden sein.

Besonders auf Auslaufartikel sollten Sie ein Auge haben, denn diese bedeuten gleiche Qualität zum halben Preis (Angabe bitte nicht zu genau nehmen, Reduzierung variiert).