Versandland

Dies ist eine Demo-Installation. Jegliche Bestellung in diesem Shop wird weder beachtet noch ausgeführt.

+49 (0) 5222 / 960 480
Fachberatung
8-22 Uhr (Sa: 9-14 Uhr)
Kategorien
Dein Konto

Parkett unbehandelt
Klassisch, rein, unverfälscht

Völlig unbehandeltes Parkett - klassich, rein, echt! Die reinste Form von Parkettboden, mit der Sie Natur pur in Ihr Zuhause bringen. Die echte Farbe des Holzes kommt unverfälscht zur Geltung und verleiht Ihren Räumen eine edle Optik. Schauen Sie sich diese Böden genauer an und lassen Sie sich in die Natur entführen.

3 Artikel

Sortierung

3 Artikel

Sortierung

Parkett unbehandelt

Sie fragen sich: Was ist unbehandelter Parkettboden und worauf muss ich achten? Unbehandelter Parkettboden ist ein Fußboden aus natürlichem Holz ohne Oberflächenveredelung. Nach der Verlegung sollten Sie den unbehandelten Parkettboden ölen oder lackieren um einen Schutz vor Feuchtigkeit und Schmutz zu erhalten. Sehen Sie sich einige Merkmale eines unbehandelten Parkettbodens an.

Unbehandelt - Was bedeutet das?

Bei einem unbehandelten Parkettboden bekommen Sie die frischen Holzdielen ohne Oberflächenveredelung. Das heißt: Nach der Verlegung müssen Sie eine Schutzschicht darüber legen. Sei es durch ölen oder lackieren. Hier haben Sie die Wahl. Die Holzfarbe kommt besser zur Geltung und die Holzfläche wird geschützt.

Achten Sie darauf dass das Oberflächenmaterial für die Beschichtung Ihres unbehandelten Parkettbodens im Wohnbereich zugelassen ist. Diese müssen ein ""Ü-Zeichenœ tragen. Dies belegt dass das Material gesundheitlich überprüft ist.

Beschichten Sie Ihren unbehandelten Parkettboden möglichst mit Öl. So kann der Holzfußboden Luftfeuchte binden. Bei kleineren Schäden lässt sich die Oberfläche wieder nachölen und ausbessern. Die regelmäßige Pflege ist Voraussetzung bei einem geölten Parkettboden.

Unbehandelter Parkettboden benötigt ein anderes Öl als ein bereits versiegelter Parkettboden. In der Regel reicht ein Liter Parkett Öl für eine Fläche zwischen 8-16 Quadratmeter. Hier kommt es auf das zu behandelnde Holz und seine Beschaffenheit an. Für komplett unbehandelten Parkettboden benötigen Sie mehr Öl.

Pflege

Nach der Ölung oder Lackierung des unbehandelten Parkettbodens ist die Pflege dieses Naturproduktes sehr wichtig. Achten Sie darauf dass Ihr Tuch beim Wischen nicht zu nass ist. Nässe schadet dem hochwertigen Parkett. Ein nebelfeuchtes Wischtuch reicht aus. Benutzen Sie keinen Dampfreiniger. Ebenso sind Mikrofasertücher für einen Parkettboden ungeeignet. Diese können die Oberfläche angreifen.

Verwenden Sie für die Reinigung ausschließlich Parkettreiniger. Bei Staub nehmen Sie Ihren Staubsauger oder den Besen zur Hand. Haben Sie noch Fragen zum unbehandelten Parkettboden? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.