Versandland

Dies ist eine Demo-Installation. Jegliche Bestellung in diesem Shop wird weder beachtet noch ausgeführt.

+49 (0) 5222 / 960 480
Fachberatung
8-22 Uhr (Sa: 9-14 Uhr)
Kategorien
Dein Konto

Vinylboden im Bad
Darauf sollten Sie achten

Bei Badezimmern handelt es sich um stark beanspruchte Räume. Wenn geduscht oder gebadet wird, entsteht dabei meist viel Wasserdampf, der sich irgendwann als Kondenswasser auf den Oberflächen niederschlägt – auch auf dem Boden. Darüber hinaus kommt es oft vor, dass sich durch das Aussteigen aus der Badewanne oder der Dusche auf dem Boden Pfützen bilden. Diesen Belastungen muss ein Badezimmerboden standhalten können. Daher lässt sich natürlich nicht jeder beliebige Bodenbelag in Feuchträumen verlegen.

1-36 von 1182

Sortierung

1-36 von 1182

Sortierung

Entscheidet man sich für einen Vinylboden im Bad, ist eine massive Variante (Vollvinyl) zur vollflächigen Verklebung die richtige Wahl. Auch Vinylböden mit Klickverbindungen, die schwimmend verlegt werden, sind für den Einsatz im Badezimmer geeignet. Grundsätzlich muss der Untergrund ausreichend eben sein, damit die Verlegung problemlos gelingt. Es empfiehlt sich nach der Verlegung des Bodens die Ränder abzudichten, beispielsweise mit Silikon, um sicherzustellen, dass kein Wasser unter die Oberfläche gelangt.

Welche Vorteile bietet ein Vinylboden im Bad?

Fliesen sind nicht mehr zwingend die erste Wahl für das Badezimmer. Das hat folgende Gründe: Einerseits gestaltet sich das Fliesen verlegen sehr aufwändig und zeitintensiv – eine Aufgabe, der sich nicht jeder Hobby-Handwerker gewachsen fühlt. Deutlich einfacher gestaltet sich dagegen die Verlegung eines Vinylbodens im Bad, was auch meist viel schneller erledigt ist.

Weiterhin überzeugen Vinylböden dadurch, dass sie sehr pflegeleicht sind. Sie kommen ohne Fugen aus und brauchen einfach nur feucht abgewischt werden, um für maximale Hygiene zu sorgen.
Ebenfalls vorteilhaft ist, dass ein Vinylboden eine angenehme Haptik aufweist und sich sehr angenehm unter den Füßen anfühlt. Fliesen sind gerade in den Wintermonaten – und insbesondere ohne Fußbodenheizung – oft sehr kalt und ungemütlich. Vinylböden speichern Wärme dagegen viel besser. Nicht zu vergessen ist natürlich außerdem, dass Vinylböden in den verschiedensten Farben und Strukturen erhältlich sind. So lässt sich das Badezimmer ganz individuell mit einem Boden gestalten, der perfekt zu der restlichen Einrichtung passt.